© Foto: Jurjen Drenth

Neuigkeiten aus der

VarusREGION

Neuigkeiten aus der VarusREGION

Immer gut informiert

Ob eine neue, interessante Ausstellung in Planung ist, einer unserer Wander- oder Radelwege modernisiert, erneuert oder ergänzt wurde... auf dieser Seite informieren wir Sie über Aktuelles in der VarusREGION.

Gaumenschmaus & Freude

Gewinner der Eintopf- und Suppentage in der VarusRegion stehen fest

4. Januar 2024 – Heute wurden die Gewinner des Gewinnspiels der Eintopf- und Suppentage in der VarusRegion ermittelt. Die kulinarische Entdeckungsreise im November 2023 hat nicht nur den Gaumen der Teilnehmer erfreut, sondern auch 17 glückliche Stempelsammler mit Genussgutscheinen der teilnehmenden Gastronomen belohnt. Die Gewinner werden in Kürze schriftlich benachrichtigt.

Die Vielfalt der Eintöpfe und Suppen im vergangenen November war ein wahrer Genuss für die Sinne. Neben den Klassikern durften die Gäste auch kreative Variationen wie z.B. den Birnen-Bohnen-Speck-Eintopf oder die würzige Chili-Maiscreme als wahre Gaumenfreuden erleben. Das Besondere an dieser kulinarischen Reise war jedoch die Möglichkeit, nicht nur zu schlemmen, sondern auch belohnt zu werden – durch die einfache Teilnahme am Genuss-Gewinnspiel, bei dem lediglich zweimaliger Besuch und Verzehr einer Suppe bei den teilnehmenden Gastronomen erforderlich war.
Das Team der VarusRegion möchte sich herzlich bei allen gastronomischen Betrieben bedanken, die mit ihrer Teilnahme und großzügigen Spenden von Genuss-Gutscheinen dieses Event erst möglich gemacht haben. Ohne ihr Engagement und ihre Unterstützung wäre diese Aktion nicht umsetzbar gewesen. Die Eintopf- und Suppentage sind ein Beweis für die gastronomische Vielfalt und Kreativität der VarusRegion und werden auch in Zukunft weiterhin ein Highlight im November sein.

Die VarusRegion – eine GenussRegion. Bad Essen, Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst bilden zusammen die VarusRegion. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen immer wieder interessante Aktionen wie die Eintopf- und Suppentage oder die Gastro-Rad-Radtour, spannende Touren, Rezepte und vieles mehr. 

Fotohinweis: v.l.n.r. Maike Schlichting (Gemeinde Ostercappeln), Christiane Wagner (Stadt Bramsche), Christiane Kaufmann (Inhaberin Pusteblume), Dino Fänger (Gemeinde Wallenhorst), Anette Lange (Gemeinde Bohmte), Nadine Levermann (Gemeinde Bad Essen) und Dirk Meyer (Gemeinde Belm) 

Leckeres auf dem Löffel bei den Eintopf- und Suppentagen in der VarusRegion

Neuer Flyer 2023

Wenn’s draußen kälter wird, sorgen Eintöpfe und Suppen für ein wohliges Gefühl im Magen! Deswegen laden die teilnehmenden Gastronomen in der VarusRegion auch in diesem Jahr vom 01. bis 30. November zu den beliebten Eintopf- und Suppentagen ein! Freuen können sich alle Fans von Suppen und Eintöpfen unter anderem auf Chili-Maiscremesuppe, Birnen-Bohnen-Speck-Eintopf, Soljanka, Gemüüs Burenpott, Grünkohleintopf, Erbsensuppe, Hochzeitssuppe, verschiedene Kürbissuppen, Steckrübeneintopf, Fischsuppe und vieles mehr. 

Oben drauf gibt es noch das ganz besondere Genuss-Gewinnspiel: Zweimal bei teilnehmenden Gastronomen eine Suppe essen, Teilnahmekarte abstempeln lassen und mit etwas Glück einen Genuss-Gutschein gewinnen. Auf dem aktuellen Flyer finden Sie eine Übersicht über die teilnehmenden Gastronomen, die jeweilige Speisekarte und die Gewinnspielkarte. Erhältlich bei den Gastronomen, in den Rathäusern und Tourist-Informationen der VarusRegion-Kommunen und natürlich HIER

Fotohinweis: Jutta Kessen von der Kaffeemühle in Bad Essen freut sich bei den „Eintopf- und Suppentagen 2023“ in Bad Essen im November nicht nur auf die Zubereitung leckerer Eintöpfe mit frischen Zutaten, sondern auch auf viele hungrige Gäste. (Foto: Tourist-Info Bad Essen)

Verlosung zur GastroRadTour 2023

Die zahlreichen Gewinner stehen nun fest

Insgesamt 18 gastronomische Betriebe, acht davon in Bramsche, Neuenkirchen und drumherum, zwei in Ostercappeln, drei in Bohmte sowie fünf in Bad Essen, luden an den ersten beiden Sonntagen im August wieder dazu ein, das heimische Sofa oder den Liegestuhl im Garten gegen das Fahrrad einzutauschen und an der 21. Gastro-Rad-Tour teilzunehmen. 
Strahlend freundliches Sommerwetter machte die Entscheidung leicht. Und zudem warteten an jedem Haltepunkt der Gastro-Rad-Tour die freundlichen Gastgeber in Cafés, Restaurants, Pizzerien oder Cocktailbars mit kostenfreien Gaumenfreuden auf die Radlerinnen und Radler. 
Ferner wurden an diesen 18 Stationen die Stempel auf der entsprechenden Stempelkarte eingetragen, von denen fünf erforderlich waren, um an einer Verlosung im Anschluss an die Tour teilzunehmen. 
Außerdem wurden die Radlerinnen und Radler durch die Varus-Region und das nördliche Osnabrücker Land auch in diesem Jahr wieder mit abwechslungsreichen Kreationen kulinarischer Gastfreundschaft verwöhnt.
Wem es gelang, an fünf Lokalen Halt zu machen, sich dies in der Stempelkarte eintragen zu lassen und diese rechtzeitig an den angegebenen Orten abzugeben oder an diese zu versenden, nahm an einer Verlosung mit attraktiven Gutscheinen teil. Aus etwa 300 Einsendungen wurden über 50 Gewinner von den teilnehmenden Städten und Gemeinden ermittelt.

Gastro-Rad-Tour im nördlichen Osnabrücker Land am Sonntag, 6. August

Rauf aufs Rad, radeln, rasten und genießen!

„Rauf auf’s Rad, radeln, rasten und genießen“, so lautet das Motto der alljährlichen Gastro- Rad-Tour, die mittlerweile bereits zum 21. Mal stattfindet. Das Besondere ist in diesem Jahr, dass an einem Sonntag alle teilnehmenden Gastronomen aus dem nördlichen Osnabrücker Land einladen: Am Sonntag, den 6. August heißt es dann in Bramsche, Alfhausen und Neuenkirchen – genießen und die Region erradeln! Am drauffolgenden Sonntag, 13. August, lädt das Wittlager Land, Ostercappeln, Bohmte und Bad Essen, zur Gastro-Rad-Tour ein.
Zum Rasten und Genießen bitten am 6. August die Gastronomen in Bramsche - das Restaurant La Familia, Hotel-Restaurant Zeitriese am Renzenbrink, Café Justus, Café am Hasesee und das Gasthaus Varusschlacht, in Neuenkirchen der Gasthof Use olle Schaule und das Café Schulte sowie aus Alfhausen das Hotel Sauerland. 
Am 13.8. sind in Ostercappeln das Gasthaus Beinker und die Darpvenner Diele mit dabei, in Bohmte die Pizzeria Uno, der Gasthof Gieseke-Asshorn und das Eiscafé Casa del Sol. In Bad Essen nehmen die Gastronomen vom Café Alte Rentei, Café Santa, Restaurant Kaffeemühle, Pekkas Privatrösterei und vom Kleinen Haus teil.
In allen Betrieben gibt es je einen Stempel und es wird ein „Gruß aus der Küche“ an die Radler serviert. 

Neben der abwechslungsreichen Gastronomie, die es zu entdecken gilt, können alle Radler zudem an einer Verlosung teilnehmen und Gutscheine von den teilnehmenden Betrieben gewinnen. Einfach die Stempelkarte abstempeln lassen und mit insgesamt fünf Stempeln der teilnehmenden Gastronomen bis zum 18. August bei den jeweiligen Tourist-Informationen in Bramsche, Bad Essen, Bohmte, Neuenkirchen und Ostercappeln abgeben.

HIER können Sie sich die Stempelkarte als PDF-Datei herunterladen und selbst ausdrucken!

 

Repräsentieren die Region und stellen an der historischen Wassermühle in Bad Essen den frisch sanierten Wanderweg „DiVa Walk“ vor: Nadine Levermann (Bad Essen, v. li.), Dirk Meyer mit Regionsmaskottchen „Cooper“ (Belm), Angelika Hoffstädt (Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land), Anette Lange (Bohmte), Maike Schlichting (Ostercappeln), Christiane Wagner (Bramsche) und Michael Hein, Wanderkoordinator beim Natur- und Geopark TERRA. vita. Foto: VarusRegion/ S. Kleinschmidt

 

105 Kilometer geschichtsträchtiger Wanderweg

Der DiVaWalk in der VarusRegion wurde umfassend modernisiert

Der „DiVa Walk“ ist mehr als ein Wanderweg. Er verbindet! Er ist geschichtsträchtig! Er ist informativ! Er ist traumhaft schön ….. und er ist modern! 

Der DiVa Walk verbindet …
... sechs Städte und Gemeinden, die als Tourismusarbeitsgemeinschaft „VarusRegion im Osnabrücker Land“ seit mehr als 17 Jahren sehr erfolgreich zusammenarbeiten. Bad Essen, Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst können als Kommune unterschiedlicher kaum sein, aber als Gemeinschaft funktionieren die Sechs hervorragend mit- und füreinander. Die Entwicklung des „DiVa Walk“ anlässlich des 2000. Jahres nach der legendären Varus-Schlacht 2009 ist das beste Beispiel dafür.

Der DiVa Walk ist geschichtsträchtig …,
… setzt sich sein Name doch aus den beiden Silben „Di“ und „Va“ zusammen. „Di“ steht dabei für die Dinosaurier, die vor der letzten Eiszeit nachweislich in unserer Region gelebt haben. Das belegen versteinerte Dinosaurierspuren, die in Bad-Essen-Barkhausen zu bestaunen sind. 
Der zweite Namensteil, das „Va“, erinnert an die Varus-Schlacht 9 n. Chr, die relativ sicher in unserer Region stattgefunden haben muss. Archäologische Funde in Bramsche-Kalkriese deuten darauf hin. 
Dinosaurier und Varusschlacht - mehr abwechslungsreiche Geschichte geht kaum? Doch. Denn unsere Region ist mit ihren zahlreichen Großsteingräbern, Kultsteinen und -stätten weit über die Grenzen des Osnabrücker Landes hinaus auch bekannt für die Denkmäler der Megalithkultur der Jungsteinzeit.

Der DiVa Walk ist informativ ...
… und führt an zahlreichen Denkmälern und Sehenswürdigkeiten wie etwa dem Eisenzeithaus, der Venner Mühleninsel, Schloss Barenaue und Gut Arenshorst, der Belmer Mühle, dem „Steinerne Meer“ und der Walfahrtskirche in Rulle vorbei, wo Informationstafeln und Hörstationen Wissenswertes über den Ort wiedergeben. Das Museum der Varusschlacht im Osnabrücker Land liegt ebenso am DiVa Walk, wie das Tuchmacher-Museum in Bramsche und das Kuh-Museum in Ostercappeln-Venne. 

Der DiVa Walk ist traumhaft schön ...,
…. führt er doch auf rund 105 Kilometern durch die wunderschöne Landschaft des Natur- und Geoparks TERRA.vita, über das Wiehengebirge, durch Wälder und Felder, vorbei an kleinen Bächen und dem Mittellandkanal und durch die sechs Städte und Gemeinde der VarusRegion mit ihren oft historischen Ortskernen, Cafés und Restaurants.

Und nicht zuletzt ist der DiVa Walk modern!
Gerade erst wurde der gesamte Weg umfassend im Rahmen eines Förderprojektes saniert. Unter anderem wurde die bereits bestehende Beschilderung um 130 neue Armwegwegweiser ergänzt und die gesamte Markierung mit Plaketten und Farbmarkierungen gemäß dem einheitlichen Wanderleitfaden erneuert. Neue überdachte Rastplätze und moderne Wellenliegen laden zum Verweilen, Entspannen und Genießen ein.
Neben neuen Wandertafeln an den Wanderparkplätzen und einer neuen Wanderkarte im einheitlichen Design der Naturpark-Wanderkarten gibt es nun erstmals auch einen Imagefilm zum DiVa Walk (zu sehen etwa unter www.belm.de/divawalk), der die schönsten Eindrücke des Weges vermittelt. Lassen Sie sich überraschen! Die VarusRegion im Osnabrücker Land lädt Sie auf den neuen DiVa Walk ein. Alle Infos finden Sie auch unter www.divawalk.de.

Noch mehr Service genießen

Rundum bestens versorgt in der VarusREGION